Kontakt: mountainfeeling@bluewin.ch

Donnerstag, 23. August 2012

Schön, schöner, Salbit

Letzte Woche beschlossen Jan und Severin nach einem 5 Min. Gespräch am Sonntag den Salbit West Grat in Angriff zu nehmen. Top motiviert von der baselbieter Bergsteigerlegende Edi der anstat 10-14 Std. für den Grat gerade mal 6 brauchte. Wir fuhren am Sammstag Nachmittag richtung Göschenen und kammen vor der Dunkelheit über den müsamen Salbitbiwakweg am Biwak an (nicht zu empfehlen). Mit dem letzten Tageslicht fanden wir dan auch noch den Einstieg zur Route. So konnten wir uns zufrieden in das erstaunlicherweise lehre Biwak legen.
Pünktlich zun Sonnenaufgang kletterten wir dan auch schon die ersten Längen der 32 Stück. Wir kammen zügig voran und sicherten nur die Längen im 6 Schwierigkeitsgrad. Die andern gingen wir an 30 M gestrecktem Seil. Der Grat war so schön, das wir die vielen Seilschaften, die wir überholten gar nicht bemerkten, bis plötzlich die Rega eine Seillänge vor uns einen verletzten Bergsteiger ausflogen.
Nach 8 einhalb Std. genialer Granit, Risse, Schupen und Kanten waren wir auf der Salbit Nadel.
Zum Glück gab es noch einen kleinen Rest Salbitgletscher, der uns beim Absteig mit herrlichem Gletscherwasser stärkte. Auf der Rückreise genossen wir noch eine gute Pizza um anschliessend erschöpft aber zu frieden zu Hause an zu kommen. 

Severin am 2. Turm

Herrlichr Riss ebenfalls am 2. Turm

Hübscher Körperriss

Salbit Gipfelnadel

Gipfelfoto;)))))

Blick zurück

Keine Kommentare:

Kommentar posten